Berufliche Orientierung durch individuelle Begleitung

Jugendliche müssen am Ende ihrer Schulzeit eine berufliche Vorstellung für sich entwickeln und entscheiden, welchen Weg sie einschlagen.

Dafür ist ein hohes Maß an Kompetenz und Orientierung nötig. 

Jugendliche aus sozioökonomisch benachteiligten Verhältnissen sind mit diesen Überlegungen häufig allein und profitieren von individueller Begleitung.

Prämisse

Unsere Annahme

Kinder aus bildungsfernen Familien schneiden in der Schule schlechter ab, gehen seltener auf das Gymnasium und haben weniger Chancen, sich auf dem Ausbildungsmarkt durchzusetzen. Oft fehlt es an Vorbildern, die bei der Orientierung behilflich sind und Perspektiven aufzeigen.

Wir setzen uns dafür ein, dass mehr Jugendliche die individuelle Begleitung zur beruflichen Orientierung erhalten, die sie benötigen. Ausbildungspatenprojekte können dazu einen großen Beitrag dazu leisten.

Förderprojekte

Wir fördern, um zu lernen

Von unseren Förderprojekten erhoffen wir uns einen Erkenntnisgewinn darüber, welche Unterstützungsangebote für Jugendliche bei der Berufsorientierung wirksam sind.

 

 

APP NRW | Das Netzwerk für Ausbildungspatenprojekte in NRW soll über den Aufbau und Betrieb einer Koordinierungsstelle den regelmäßigen Wissenstransfer und Austausch zwischen Ausbildungspatenprojekten herstellen sowie die Neugründung und Stabilisierung weiterer Ausbildungspatenprojekte anstoßen und begleiten.

Die Förderung der Wübben Stiftung unterstützt konkret die Projektträger CBE (Centrum für bürgerschaftliches Engagement) und Ceno e.V. (Centrum zur nachberuflichen Orientierung) dabei, die Koordinierungsstelle aufzubauen und nachhaltig zu etablieren. Ziel ist es, mehr Qualität in Ausbildungspatenprojekten sowie quantitativ mehr Jugendliche über Ausbildungspaten zu erreichen und damit den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern. www.ausbildungspaten-nrw.de

ROCK YOUR LIFE! (RYL!) stellt Hauptschülerinnen und Hauptschülern aus benachteiligten Verhältnissen einen Studierenden als Mentor zur Seite, der sie kontinuierlich über zwei Jahre hinweg auf ihrem Weg zum Schulabschluss, in die Ausbildung oder in die Oberstufe begleitet.Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, ihr individuelles Potential zu entfalten, sie in ihren Fähigkeiten, Talenten und Visionen zu stärken sowie ihre Perspektiven zu erweitern. Die Förderung der Wübben Stiftung ermöglicht den Aufbau neuer sowie die Erweiterung bestehender Standorte und bildet die Grundlagen für einen strukturierten Ausbau in ganz NRW.

Das Programm futOUR bereitet besonders förderungswürdige Schülerinnen und Schüler nach der 8. Klasse und während der folgenden Schuljahre sowie im ersten Ausbildungsjahr auf die Berufs- und Ausbildungswahl vor. Durch die Förderung der Wübben Stiftung kann das Programm einer größeren Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei einer längeren individuellen Begleitdauer über den Schulabschluss hinaus zugutekommen. Darüber hinaus wird futOUR Teil der landesweiten Strategie „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und fest in die kommunale Angebotsstruktur integriert.

Wissenschaftliche Projekte

Die Unterstützung bei der Berufsorientierung setzt fundiertes Wissen darüber voraus, auf welche Angebote sich Kinder und Jugendliche einlassen und welche Bedarfe sie für sich formulieren. Daher fördern wir Kooperationen mit der Wissenschaft und Studien zu diesem Thema.

Evaluation der Wirksamkeit eines 1:1 Mentoringprogramms
Die soziale Mobilität in Deutschland hängt nach wie vor sehr stark vom Elternhaus ab. Dieses Projekt evaluiert, ob ein gezieltes 1:1 Mentoring/Coaching von Kindern bildungsferner Haushalte außerhalb der Schule zu besseren Schulleistungen führt, soziale Kompetenzen stärkt und den Übertritt in den Arbeitsmarkt oder in eine weiterführende Schule verbessert.

Das Forschungsprojekt wird durchgeführt von Prof. Dr. Ludger Wößmann und seinem Team vom ifo Zentrum für Bildungsökonomik in München. Die Förderung erfolgt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und einem Konsortium von gemeinnützigen Stiftungen, darunter auch die Wübben Stiftung. Ergebnisse hierzu werden 2020 erwartet. 

Ansprechpartner

WÜBBEN STIFTUNG gGMBH
Speditionstraße 13
40221 Düsseldorf

Tel. 0211 / 93 37 08 00
Fax 0211 / 93 37 08 09

info(at)wuebben-stiftung.de

 

Wir bitten Sie, von der Zusendung von Förderanträgen abzusehen.

Entwicklungsfeld Ausbildungspaten
Daniela Zentner

zentner(at)wuebben-stiftung.de