Stärkung von Leitungen an Brennpunktschulen

Schulen können Kindern und Jugendlichen aus sozioökonomisch schwachen und bildungsfernen Familien eine bessere Bildungsperspektive ermöglichen.

Aus diesem Grund haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Schulleitungen zu stärken und sie bei der Weiterentwicklung ihrer Schule zu unterstützen.

Schulen sollen so noch besser als bisher zu Orten der optimalen Unterstützung und Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler werden.

Prämisse

Unsere Annahme

Die sozialräumliche Lage und die kulturelle Zusammensetzung der Schülerschaft machen aus einigen Schulen sogenannte Brennpunktschulen. Oft muss hier die mangelnde familiäre Unterstützung vieler Kinder und Jugendlicher ausgeglichen und negativen Effekten aus dem Lebensumfeld entgegengewirkt werden.

Um entsprechend darauf reagieren zu können, müssen Schulen besser vorbereitet sein.

 

impakt schulleitung

Mit impakt schulleitung haben wir zusammen mit Experten ein Programm zur Stärkung von Schulleiterinnen und Schulleitern an Brennpunktschulen entwickelt und auf den Weg gebracht. Ziel ist es, die schulischen Leitpersonen hinsichtlich ihrer Führungs- und Managementfunktion zu qualifizieren und zu unterstützen.

Förderprojekte

Wir fördern, um zu lernen

Von unseren Förderprojekten erhoffen wir uns einen Erkenntnisgewinn darüber, wie wir die Weiterentwicklung von Schulen vorantreiben können und was Schulleitungen dazu benötigen.

 

 

apeiros e.V. ist eine Initiative zur Prävention von Schulmüdigkeit und Schulverweigerung. Ziel ist es, die Zahl der Schulschwänzer und -abbrecher signifikant zu reduzieren und somit insbesondere benachteiligten Jugendlichen größere Chancen auf einen Schulabschluss zu eröffnen.

Der Verein Change Writers hat einen Weg gefunden, mutmaßlich vorgezeichnete Wege benachteiligter Schülerinnen und Schüler umzuschreiben. Über ihren Ansatz schaffen sie es bei Schülerinnen und Schülern, die Spirale von ablehnendem Verhalten und negativen Auswirkungen auf ihre Leistungen in der Schule zu unterbrechen.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine unabhängige Initiative für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Es fördert den bundesweiten Austausch und die Vernetzung, trägt zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements bei und positioniert ihre Anliegen gegenüber der Politik, Lehrerbildung und Öffentlichkeit.

Wissenschaftliche
Projekte

Die Unterstützung und Weiterbildung von Schulleiterinnen und Schulleitern setzt fundiertes Wissen über gutes Schulleitungshandeln voraus. Daher fördern wir Kooperationen mit der Wissenschaft und Studien zu diesem Thema. Zusätzlich lassen wir unser Programm impakt schulleitung von Experten evaluieren und begleiten. Zusätzlich lassen wir unsere Arbeit von Experten evaluieren und begleiten.

Evaluation zum Programm impakt schulleitung
Das Programm impakt schulleitung wird seit 2015 wissenschaftlich beraten, erforscht und evaluiert durch Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber und seinem Team vom Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der Pädagogischen Hochschule Zug, Zentralschweiz.

Ziel ist es, hierbei aussagekräftige Ergebnisse und Empfehlungen zu erarbeiten, wie und unter welchen Bedingungen Schulleitungen und Schule mit vielen Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernen Familien unterstützt werden können, um die Schulqualität zu verbessern.

Die Begleitstudie ist als Längsschnittstudie angelegt. Sie hat Pioniercharakter. Es ist die erste Längsschnittstudie, die die Wirkung von Maßnahmen der Führungskräfteentwicklung auf die Kompetenzentwicklung von Schulleiterinnen und Schulleitern und die Wirkung von Schulentwicklungsmaßnahmen auf Organisationsveränderungen bis hin zu Auswirkungen auf exemplarische Lernleistungen untersucht.

Erste Ergebnisse dazu erwarten wir Ende 2018.

Schulleitungsmonitor
Seit Mai 2017 fördert die Wübben Stiftung das Forschungsprojekt „Schulleitungsmonitor“ am Interdisziplinären Zentrum für Bildungsforschung der Universität Duisburg-Essen.

Hierbei steht die Frage im Mittelpunkt, wie erfolgreich sich Schulleitungen im Umgang mit Herausforderungen fühlen und welchen Unterstützungsbedarf sie haben. Die Beantwortung dieser Frage soll Ableitungen für Fort- und Weiterbildungsangebote ermöglichen und schließt eine bisher existierende Lücke im Bereich der Qualifizierung und Unterstützung von Schulleiterinnen und Schulleitern.

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, einen Fragenkatalog zu erstellen und zu etablieren, der als zentrales Steuerungsinstrument einen Maßstab für alle Bundesländer setzen soll.

Schulleitungs-Review
Mit dieser Publikationsreihe werden halbjährlich vertiefende Reviews zu relevanten Fragestellungen der Bildungspraxis und Bildungsadministration erscheinen, die den jeweiligen nationalen und internationalen Forschungsstand aufarbeiten. Die Fragestellungen bauen dabei auf den Ergebnissen des Schulleitungsmonitors auf.

Vorbereitend hierzu erscheint im Herbst 2017 eine erste Publikation.

 

 

Ansprechpartner

WÜBBEN STIFTUNG gGMBH
Speditionstraße 13
40221 Düsseldorf

Tel. 0211 / 93 37 08 00
Fax 0211 / 93 37 08 09

info(at)wuebben-stiftung.de

 

Wir bitten Sie, von der Zusendung von Förderanträgen abzusehen.

Entwicklungsfeld Schulleitung
Miriam Fleischmann (in Elternzeit)
fleischmann(at)wuebben-stiftung.de

Entwicklungsfeld Schulleitung
Margaret Hallay
hallay(at)wuebben-stiftung.de

Entwicklungsfeld Schulleitung
Lara-Idil Engec
engec(at)wuebben-stiftung.de

Entwicklungsfeld Schulleitung
Lisa-Marie Strähle
straehle(at)wuebben-stiftung.de