futOUR

Das Programm futOUR bereitet besonders förderungswürdige Schülerinnen und Schüler nach der 8. Klasse und während der folgenden Schuljahre sowie im ersten Ausbildungsjahr auf die Berufs- und Ausbildungswahl vor. In 3-wöchigen Feriencamps in den Sommerferien werden die Jugendlichen von pädagogisch erfahrenen und speziell qualifizierten Betreuern begleitet.  Sie setzen gemeinsame Ideen in kreativen und handwerklichen Projekten um und lernen den Arbeitsalltag vieler Berufsgruppen kennen.  Im Verlauf der 9. und 10. Klasse werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Alumni-Camp und individuellen Angeboten zur Berufsorientierung weiter gefördert und begleitet.
Durch die Förderung der Wübben Stiftung kann das Programm einer größeren Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei einer längeren individuellen Begleitdauer über den Schulabschluss hinaus zugutekommen. Darüber hinaus wird futOUR Teil der landesweiten Strategie „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und fest in die kommunale Angebotsstruktur integriert. Mehr Informationen über das Programm gibt es hier: www.sommercamp-futour.de